DAS tätowieren wir NICHT!

Ich sitze nun entspannt auf meinem bequemen Sofa zuhause und diesmal nicht im Büro, passend zu den neuen Vorsätzen für das kommende Jahr 2022, veröffentliche ich auf Youtube ein vielleicht für dich interessantes Video.

Mein Name ist Florian Riffel und ich möchte gern auf die Motive eingehen, die wir definitiv nicht stechen. Es ist mir auch völlig egal, ob du mit dem Spruch „das ist meine Entscheidung und mein Körper und ich muss damit rumlaufen“ kommst. Wir tragen die Verantwortung und gehen mit Respekt und Moral an unsere Leidenschaft, die wir zu unserem Beruf machten, heran! Wir bekommen regelmäßig skurrile Anfragen bzw. Tattoo Wünsche. Ich finde, politische Themen, die anderen Menschen schaden bzw. geschadet haben, gehören nicht in mein Studio. Ich habe mein Team multikulturell sowie weltoffen im Autark aufgestellt und wir befinden uns im Herzen von Berlin.

Eine weitere Empfehlung von mir,

lass dir nichts in einer fremden Sprache tätowieren! Das kann sehr schlimm oder überaus lustig für dich enden. Im Video erfährst du meine Top Story aus den Anfängen meiner Tattoo Karriere 😉 ich muss bis heute beim Erzählen immer wieder anfangen zu lachen. Ich habe, wenn ich mich nicht um das Backoffice kümmere, auf realistische Tattoos mit grafischen Einflüssen spezialisiert. Für mich das nächste no go geht um „Eye-ball Tattoos“. Ich weiß nicht ob du davon schon mal gehört oder vielleicht im Internet gelesen bzw. gesehen hast. Es gab die letzten Jahre eine, ich würde sagen krasse Mode, und zwar haben sich Leute die Augäpfel einfärben lassen! Wie das Ganze von statten geht, würde hier den Rahmen sprengen. Allerdings gehe ich ebenso im Video mehr darauf ein!

Nächster Punkt: Hals, Gesicht und Hände kommen stets am Ende! Heutzutage ist es leider sehr modern geworden, sich die Handrücken, die Finger, den Hals und im Gesicht irgendwas tätowieren zu lassen und der restliche Körper ist frei! COME ON, weißt du wie lächerlich das aussieht?? Mit einer Pampers Windel auf dicke Hose machen, mehr nicht. Als ich angefangen habe das Tätowieren zu lernen, wurden mir von meinen Kollegen penibel und immer wieder gewisse Werte mit auf den Weg gegeben, die aus Traditionen und Geschichten entstanden sind. Hierzu habe ich im übrigen auch einen interessanten Artikel, der um die Tattoo Ausbildung geht. Der letzte hier aufgeführte Punkt geht um die Motivwahl. Bitte entscheide immer selbst, was du dir tätowieren lassen möchtest! Nichts bleibt länger mit dir zusammen, als dein Tattoo! Bedenke, dass jeder eine andere Meinung hat und wenn du 5 Leute fragst, bekommst du 10 verschiedene Weltanschauungen!

Wenn du mehr wissen möchtest, schau dir gern das Video zum Artikel an. Ich freue mich ebenso sehr über einen Austausch, somit bist du eingeladen, deine Meinung als Kommentar unter dem Video abzugeben und mich zu abonnieren!

Vielen Dank für deine Zeit und bis zum nächsten Mal,

Florian.